Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Aktuelle Themen der Non-Food-Produkte - Entwicklung und Herstellung von Bioprodukten - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung / Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 181101 Kurztext LBT.011
Semester SoSo 2020 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 1
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 08:00 bis 11:30 woch 06.03.2020 bis 19.06.2020  Haus 3 (AL) - R 101 (Seminarraum), Haus 3        
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Großjohann, Beatrice, Honorarprofessorin, Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 2 2018
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 2 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtungen Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie
Inhalt
Kommentar

Schwerpunkte: Grundlagen der Pharmazie. Einführung in die pharmazeutische Verfahrenstechnik.

Lernziele: Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden ein Überblick über die Pharmazie zu geben, sowie die in der pharmazeutischen Industrie angewendete Verfahrenstechnik zu präsentieren. Dafür werden Methoden der pharmazeutischen Arzneistoffanalytik für die Qualitätssicherung und die ausgewählte Gebiete der Arzneimittelherstellungstechnologie vorgestellt.

Lehrinhalte: In der Vorlesung wird zunächst ein Überblick über die gesamte pharmazeutische Industrie, den Gesundheitssystem in Deutschland und den Entwicklungsweg eines Arzneimittels gegeben. Dann werden die Qualitätsanforderungen der Arzneistoffentwicklung und -herstellung vorgestellt und die Methoden der pharmazeutischen Analytik (nach Ph.Eur.) zwecks der Qualitätssicherung erörtert. Abschließend werden ausgewählte Arzneiformen und ihre Herstellungsverfahren besprochen. Die Technologie der Arzneimittelherstellung zeigt große Ähnlichkeiten mit den Methoden der Lebensmitteltechnologie, was den Studierenden die Möglichkeit eines direkten Vergleiches gibt.
Im Praktikum sollen die Studierenden ausgewählte nasschemische Methoden des Europäischen Arzneibuches (Ph.Eur.) kennen lernen und praktisch zwecks der Beurteilung der Identität, Reinheit und des Gehaltes ausgewählter Arzneistoffe durchführen.
Literatur: Aktuelle Literaturlisten sind bei den jeweiligen Dozenten erhältlich

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden: